Monatsarchiv: April 2011

Aufstieg durch den Abstieg


03.04.2011 Seit heute sind Lakbah, Ngima und ich ein Team. Lakbah, der Hochtraeger, geht mit seinen 35 Kilogramm auf der Stirn voran, ich stolpere hinterher und der Sherpa Ngima passt auf, dass ich mich nicht verlaufe. Gluecklicher Weise verzichtet Lakbah … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Dead man walking


02.04.2011 Von Gokyo nach Dragnag, 100 Hoehenmeter tiefer war der Plan fuer heute. Was mich auf die Idee gebracht hatte, es wuerde sich dabei um einen gemuetlichen Morgenspaziergang handeln, kann ich nicht ganz genau sagen, aber das war meine Erwartungshaltung. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Ziel ist das Ziel!


31.03.2011 An diesem Morgen war mir schon bevor ich die Augen oeffnete klar, dass mir der koerperlich anstrengendste Tag meines Lebens bevorstehen wuerde, deshalb liess ich sie vorsichtshalber auch eine ganze Zeit lang weiter geschlossen. Von Lumde, ueber den Renji … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Land der Berge…


30.03.2011 … von wegen! Am „Dach der Welt“ verschieben sich die Dimensionen. Es ist Fruehjahr und in Thame werden Kartoffel gepflanzt. Nichts besonderes? Thame liegt auf 3.800 Meter Seehoehe, es ist also gerade so, als ob wir am Gipfel des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen